Lausitz

Pressekonferenz zu entkommenen Abschiebehaft-Insassen in Dresden

today17. April 2023 12

Hintergrund
share close

Dresden – Zwei Männer algerischer Nationalität sind aus der Einrichtung zur Abschiebehaft in Dresden geflohen und wurden bisher nicht aufgegriffen. Verfolgen Sie die aktuelle Pressekonferenz mit den neuesten Informationen zu dem Vorfall.

Der Livestream ist beendet. Ein Mitschnitt ist in Kürze hier verfügbar:

Die Landesdirektion Sachsen ist für die Einrichtung zuständig, die sowohl der Vollzug der Abschiebehaft als auch des Ausreisegewahrsams beinhaltet. Momentan sind dort 10 abgelehnte Asylbewerber untergebracht, die auf ihre zwangsweise Rückführung in ihre jeweiligen Heimatländer vorbereitet werden. Insgesamt bietet die Einrichtung Platz für 58 Personen, davon 34 für den Ausreisegewahrsam und 24 Plätze für die Abschiebehaft.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%