Nachrichten

Knapp 38 000 Menschen beziehen trotz Job Sozialhilfe

today24. April 2023 8

Hintergrund
share close

Sachsen – Fast 38 000 Menschen sind in Sachsen trotz Berufstätigkeit auf Sozialhilfe angewiesen.

Linke-Parteichefin Susanne Schaper sprach am Montag von einem Unding. «Sachsen darf kein Niedriglohnland mehr sein, dafür muss die Regierung endlich Druck machen.» Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und sein Kabinett müssten endlich das neue Vergabegesetz vorlegen, das sie versprochen haben. Staatliche Aufträge dürften nur noch an Unternehmen gehen, die ihre Leute ordentlich bezahlen.
Schaper hatte als sozialpolitische Sprecherin der Linken im Landtag die Zahl der Betroffenen in einer Kleinen Anfrage ermitteln lassen. Demnach waren Ende 2022 exakt 37 761 Menschen betroffen, jeweils etwa zur Hälfte Frauen und Männer. In großer Mehrheit sind sie sozialversicherungspflichtig beschäftigt. In einigen Branchen müssen besonders viele Menschen «aufstocken». Dazu gehören Einzelhandel, Tourismus, Hotellerie, Gastronomie, Lebensmittelproduktion, Logistik und Reinigung.

 

Quelle: dpa

© Sachsen Fernsehen

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%