Nachrichten

Millionenhilfe für Kultureinrichtungen – auch Hygiene-Museum profitiert

today26. April 2023 7

Hintergrund
share close

Dresden –  Der Bund wird finanzielle Unterstützung für die Wartburg in Eisenach, das Salinemuseum in Halle und das Deutsche Hygiene-Museum in Dresden bereitstellen. 

© SACHSEN FERNSEHEN

Diese drei Institutionen gehören zu insgesamt 26 national bedeutenden Kultureinrichtungen, die von der Bundesregierung gefördert werden sollen, wie aus einer Mitteilung hervorgeht.

Das Investitionsprogramm zielt darauf ab, das kulturelle Erbe in Deutschland zu bewahren und die kulturelle Infrastruktur des Landes zu verbessern, erklärte Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne). In diesem Jahr werden insgesamt 16,2 Millionen Euro für Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen an den ausgewählten Kultureinrichtungen bereitgestellt.

Für die Neugestaltung des Industrie- und Salinemuseums in Halle stellt der Bund etwa eine Million Euro bereit. Zusätzlich zu dieser Summe werden auch 659.000 Euro an Landesmitteln zur Verfügung gestellt, wie die Staatskanzlei in Magdeburg mitteilte. Der Minister für Staat und Kultur, Rainer Robra (CDU), betonte, dass damit ein bedeutendes industrielles und touristisches Highlight an authentischem Ort geschaffen werden könne und das Museum zu einem modernen Industriemuseum ausgebaut werden könne.

Im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden werden die Veranstaltungsräume modernisiert und die Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ neu gestaltet, wie die Bundesregierung mitteilte. An der Wartburg in Eisenach soll die Außenbeleuchtung energetisch saniert werden. (mit dpa)

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%