Nachrichten

Tödlicher Bootsunfall auf der Kleinen Luppe in Leipzig

today28. April 2023 30

Hintergrund
share close

Leipzig- In Leipzig hat sich ein tragischer Bootsunfall ereignet, bei dem ein 31-jähriger Mann ums Leben gekommen ist.

Laut Polizei waren der Verstorbene und ein 47-jähriger Mann am Mittwochmorgen zu einem Paddel-Ausflug auf dem Fluss Kleine Luppe aufgebrochen, als es zu dem Unglück kam. Aus bislang ungeklärten Gründen kenterten beide Kajaks am Luppewehr nördlich der Lützner Straße. Der ältere Begleiter konnte sich schnell ans Ufer retten, aber der 31-Jährige musste durch einen Ersthelfer und mithilfe der Feuerwehr aus dem Fluss gezogen werden. Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, erlag aber noch am selben Abend seinen Verletzungen.

Ein Ermittlungsverfahren zur Aufklärung der Todesursache und Todesumstände wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft eingeleitet. Ein Ersthelfer, der bei dem Unfall vor Ort war, ist der 30-jährige Lukas Binder, Kapitän beim Handball-Bundesligisten SC DHfK Leipzig.

Die Unglücksstelle ist normalerweise für Paddler abgesperrt, und die Strecke für Bootssportler führt auch nicht durch die Kleine Luppe hin zum Wehr, sondern weiter südlich Richtung Weiße Elster.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%