Nachrichten

Erste Personalentscheidungen – Dresdner SC stellt Weichen für kommende Saison

today3. Mai 2023 36

Hintergrund
share close

Dresden – Mit dem Gewinn der Bronze-Medaille endete vergangene Woche die Saison für die Volleyballerinnen vom Dresdner SC. Nun sind die ersten Personalentscheidungen gefallen. Gleich neuen Spielerinnen und drei Betreuer verlassen den sechsfachen deutschen Meister. Was bleibt, ist vorerst eine große Lücke, die es in der Sommerpause zu schließen gilt.

© SF/ Philipp Rostig

© SF/ Philipp Rostig

© SF/ Philipp Rostig

Neben Außenangreiferin Ágnes Pallag, Libero Elisa Lohmann und Zuspielerin Květa Grabovská verlassen auch Dresdens Stamm-Mittelblockerinnen Kayla Haneline und Monique Strubbe den sechsfachen deutschen Meister. Sowohl Haneline, als auch die in Dresden ausgebildete Strubbe, wechseln zum Liga-Konkurrenten nach Stuttgart. Nach zwei gemeinsamen Jahren verlassen zudem auch Linda Bock und Sophie Dreblow den Dresdner SC.
Aufgrund der vielen Verletzungssorgen beim DSC Volleyball verpflichtete der Club Außenangreiferin Annick Mejers und Diagonalangreiferin Marie Hänle nach. Beide gehen für die kommende Saison ebenfalls neue Wege. 
Aus dem Trainer- und Funktionsteam verabschieden wir unseren Co-Trainer Markus Steuerwald, sowie Physiotherapeut Jacek Bentkowski, dem wir für seine Aushilfe während der zweiten Saisonhälfte herzlich danken und unseren langjährigen Athletiktrainer Łukasz Zarębkiewicz. (mit DSC)

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%