Nachrichten

Biontech-Mitbegründerin Türeci bekommt 300 000 Euro-Medizinpreis

today5. Mai 2023 13

Hintergrund
share close

Leipzig- Sie zählen zu den höchstdotierten Medizinpreisen und werden einmal im Jahr in Hamburg von einer Stiftung vergeben: die Auszeichnungen der Jung-Stiftung.

© Artgrid

In diesem Jahr bekommt eine Frau den Jung-Preis, deren Forschung in der Zeit der Corona-Pandemie Leben gerettet hat.
Die Biontech-Mitbegründerin Özlem Türeci (56) ist für ihre wegweisende Forschung im Bereich der Immunologie und der mRNA-Technologie am Donnerstag in Hamburg mit Jung-Preis für Medizin ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 300 000 Euro dotiert. Mit ihrer Forschung habe sie nicht nur zur Entwicklung des ersten zugelassenen Impfstoffs gegen Covid-19 beigetragen, sondern auch potenzielle neue, personalisierte Behandlungsmöglichkeiten für Krebspatientinnen und -patienten von der Forschung in die klinische Entwicklung gebracht, hieß es zur Begründung.
Die Hamburger Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung zeichnete zudem den Leipziger Arzt Achmed Mrestani (31) als Nachwuchsforscher aus. Er forscht am Universitätsklinikum Leipzig zur Ursachen und möglichen Behandlungsmethoden von Epilepsie und Kopfschmerzerkrankungen. Der Jung-Karriere-Förderpreis ist mit 210 000 Euro dotiert. Mit dem Geld wird sein Forschungsprojekt in den kommenden drei Jahren gefördert.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%