Nachrichten

Insasse eines Busses nach Bremsmanöver verletzt

today7. Mai 2023 8

Hintergrund
share close

Chemnitz- Am Samstagmittag fuhren zwei PKW und ein Omnibus in der Müllerstraße in Richtung Straße der Nationen hintereinander auf dem linken Fahrstreifen.

© Sachsen Fernsehen / Bartsch

Kurz vor dem Abzweig zur Johann-Zimmermann-Straße bremste der vorausfahrende PKW plötzlich ab und fuhr verbotswidrig nach links über die durchgehende Fahrstreifenbegrenzung. Der nachfolgende PKW und der Omnibus mussten ebenfalls stark bremsen, um eine Kollision zu vermeiden. Es kam zu keinem Zusammenstoß, jedoch stürzte ein Businsasse (46) aufgrund des Bremsmanövers und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Chemnitzer Verkehrspolizeiinspektion hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang und insbesondere zu dem vorausfahrenden dunklen PKW (vermutlich ein Kombi oder Van) sowie dem zweiten PKW geben können, der ebenfalls stark bremsen musste.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%