Lausitz

Sächsische Verfassungsmedaille für acht Frauen und Männer verliehen

today3. Juni 2023

Hintergrund
share close

Dresden – Landtagspräsident Matthias Rößler ehrt am Samstagvormittag zwei Frauen und sechs Männer mit der Verfassungsmedaille des Freistaates Sachsen. Die Auszeichnung würdigt ihr vielfältiges Engagement für die Entwicklung Sachsens auf verschiedenen Gebieten.

Die beiden Frauen sind Uta Neidhardt, Oberkonservatorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, und die Chemnitzer Ballettdirektorin Sabrina Sadowska.

Bei den Männern handelt es sich um den langjährigen Präsidenten des Landesrechnungshofes, Karl-Heinz Binus, den Dresdner Diplom-Ingenieur Berndt Dietze, den Leipziger Kabarettisten Bernd-Lutz Lange, den CDU-Landtagsabgeordneten Aloysius Mikwauschk, den Dommitzscher Bürgermeister Bernd Schlobach und um Holger Thierfeld, der sich um die Erinnerungskultur der Stadt Chemnitz kümmert.

Die Verfassungsmedaille ist neben dem Sächsischen Verdienstorden die wichtigste staatliche Auszeichnung des Freistaates. Sie ist aus Silber. Auf der Vorderseite trägt sie das sächsische Wappen und die Inschrift «Sächsische Verfassung – 26. Mai 1997 – Für besondere Verdienste». Rückseitig erinnern fünf brennende Kerzen sowie der Ausspruch «Wir sind das Volk» an die friedliche Revolution. Mit den jetzt Geehrten haben 190 Frauen und Männer die Verfassungsmedaille erhalten. (dpa)

© SLT/Steffen Giersch

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%