Lausitz

Günther: Sachsen verstärkt ökologischen Hochwasserschutz

today4. Juni 2023 1

Hintergrund
share close

Dresden – Sachsen verstärkt sein Engagement für den ökologischen Hochwasserschutz.

«Das Risiko von Hochwasser ist zum einen durch die Klimakrise gestiegen, zum anderen aber auch, weil Flüsse in den zurückliegenden Jahrzehnten begradigt und zu Abflussrinnen gemacht wurden», sagte Umweltminister Wolfram Günther (Grüne) der Deutschen Presse-Agentur. Die Aufgabe laute nun, das Schwammverhalten der Landschaft zu stärken – ihre Fähigkeit, bei Starkregen und Hochwasser Wasser aufzunehmen und bei Dürre als Speicher zu dienen.

«Wenn wir Flüsse und Auen renaturieren, dann dient das dem natürlichen Hochwasserschutz. Zugleich gehen wir damit aber auch immer die anderen Umweltkrisen an: Ein intakter Fluss oder Bach, eine intakte Aue ist immer auch ein Lebensraum für unzählige Arten», erläuterte der Minister. Intakte Flusslandschaften nützten zugleich dem Menschen, weil sie einen viel höheren Wert für die Naherholung hätten als begradigte, eingezwängte Flüsse. (dpa)

© xcitepress/ Finn Becker

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%