Nachrichten

Stadt Dresden verhängt Haushaltssperre

today6. Juni 2023 5

Hintergrund
share close

Dresden – Wegen zu erwartender Mehrausgaben hat die Stadt Dresden eine sofortige Haushaltssperre verhängt.

© SACHSEN FERNSEHEN

Am Montag teilte die Stadt mit, dass dies aufgrund der Auswertung der Steuerschätzung für den Mai geschehe. Demnach steigen die Einnahmen nicht so stark wie erhofft, während die städtischen Ausgaben erheblich anwachsen. Die Ursache hierfür sind die steigenden Energiekosten infolge des Ukrainekrieges, die deutlich erhöhten Zuschussbedarfe bei den städtischen Unternehmen, die Unterbringungskosten für Menschen auf der Flucht sowie die Personalkostensteigerungen aufgrund des gerade abgeschlossenen Tarifvertrags.

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) sagte, dass die Gesamtrisiken für das laufende Haushaltsjahr bis zu 80 Millionen Euro betragen. „Schaut man genauer hin, wird deutlich, dass ein großer Teil dieser Summen nicht oder nur wenig durch die Stadt selbst zu beeinflussen ist“, fügte er hinzu. Hilbert forderte eine stärkere Unterstützung der Kommunen durch den Freistaat und den Bund. (mit dpa)

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%