Nachrichten

Polizei ermittelt nach CSD in Dresden

today12. Juni 2023 43

Hintergrund
share close

Dresden – Tausende Menschen sind am Samstag zum Christopher-Street-Day durch die Dresdner Innenstadt gezogen. Es wurde getanzt, gelacht und das im Zeichen der Vielfalt und des Respekts. Die Demonstrierenden setzten sich für die Rechte von Menschen mit unterschiedlichen Lebensentwürfen ein. Im Zusammenhang mit der Parade kam es zu Ermittlungen der Polizei. 

© SF/Benedict Bartsch

Die Polizeidirektion Dresden ermittelt gegen zwei Deutsche wegen gefährlicher Körperverletzung, hieß es laut Mitteilung. Diese hatten demnach eine verbale Auseinandersetzung in Höhe des Neustädter Marktes. Daraufhin habe der 40-jährige Mann eine Glasflasche nach dem am Rand stehenden Mann geworfen. Der 33-Jährige wurde nicht getroffen, sprühte allerdings mit Pfefferspray zurück und verletzte den 40-Jährigen leicht. Polizisten beobachteten den Vorfall und schritten ein,.

Außerdem ermittelt die Polizei gegen Unbekannte wegen gefährlicher Körperverletzung. Eine 22-jährige Frau wurde wegen Unwohlsein in ein Krankenhaus gebracht und dort positiv auf Amphetamine getestet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatten ihr mehrere CSD-Teilnehmer Getränke gegeben. Die Polizei geht nun dem Hinweis nach, dass Unbekannte einem Getränk unbemerkt Drogen hinzugefügt haben. Der  CSD  wurde in Dresden in diesem Jahr zum 30. Mal veranstaltet.

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%