Nachrichten

Tausende Menschen beim „offenen Regierungsviertel“ in Dresden

today12. Juni 2023 1

Hintergrund
share close

Dresden – Am Sonntag warfen mehrere tausend Menschen in Dresden einen Blick hinter die Kulissen der Staatsregierung.

© SACHSEN FERNSEHEN

Unter dem Motto „Sehen und gesehen werden“ durften die Besucher in den historischen Gebäuden zahlreicher Ministerien einen Eindruck von der Regierungsarbeit gewinnen. Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) sagte: „Die Menschen müssen sehen, wie Politikerinnen und Politiker arbeiten und dass sie ihr Bestes geben.“

Im Innenministerium konnten die Interessierten das Lagezentrum, die Haupteinsatzzentrale der Polizei Sachsen, besichtigen. Außerdem hatten sie die Möglichkeit, mit einer Drehleiter in schwindelerregende Höhen zu steigen, ihre Treffsicherheit an einem Laser-Biathlon-Schießstand zu testen oder die Arbeit der Hundestaffel zu bewundern.

Im Hof des Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft wurde Wildkräuterbutter hergestellt, aus Altplastik wurden Klammern und Lineale produziert, und der ökologische Fußabdruck konnte gemessen werden. Im Sozialministerium gab es einen begehbaren Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes und speziell ausgebildete Kadaversuchhunde, die bei der Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest eingesetzt werden, zu sehen. (mit dpa)

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%