Nachrichten

Dresden – Schüsse in der Johannstadt? Streit zwischen Jugendlichen eskaliert am Bönischplatz

today13. Juni 2023 4

Hintergrund
share close

Dresden – Am späten Montagabend eskalierte ein Streit zwischen zwei Jugendgruppen in der Johannstadt, es sollen sogar Reizgas-Schüsse abgefeuert worden sein. Mindestens drei Personen mussten verletzt in die Klinik. Was bisher bekannt ist.

Nach Informationen von Sachsen Fernsehen fielen gegen 22:20 Uhr am Bönischplatz in Dresden zwölf Schüsse. Wie ein Sprecher der Polizeidirektion Dresden auf Anfrage mitteilt, handelt es sich hierbei vermutlich um eine Reizgas-Pistole.

Offenbar wurden mindestens drei Personen verletzt, jedoch könnten noch weitere Betroffene existieren.

Die genauen Hintergründe des Streits sind noch unklar, doch Zeugenberichten zufolge begann die Konfrontation mit einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den beiden Gruppen. 

Die eintreffenden Einsatzkräfte der Polizei begannen mit den Ermittlungen. Rettungskräfte waren ebenfalls vor Ort, um den Verletzten medizinische Hilfe zu leisten. Die drei bisher bekannten Verletzten sollen in ein Krankenhaus gebracht worden sein.

Eine Reizgas-Pistole ist eine nicht-tödliche Waffe. Sie wird auch als Pfefferspray-Pistole oder CS-Gas-Pistole bezeichnet. Im Gegensatz zu einer Schusswaffe verwendet sie keine Projektile, sondern versprüht einen Reizstoff in Form von Gas oder Aerosol.

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%