Nachrichten

Ausbildungsmarkt in Sachsen weiter auf Erholungskurs

today14. Juni 2023 8

Hintergrund
share close

Dresden – Laut der Industrie- und Handelskammer Dresden (IHK) zeigt der regionale Ausbildungsmarkt weiterhin ein deutliches Wachstum.

Bis Ende Mai haben insgesamt 1719 junge Männer und Frauen einen Ausbildungsvertrag in Berufsfeldern unterzeichnet, die zur Zuständigkeit der IHK gehören. Dies stellt eine Steigerung von über zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar. Somit setzt sich der Aufwärtstrend fort, nachdem die Anzahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge aufgrund der Corona-Pandemie stark zurückgegangen war.

Die meisten neuen Verträge wurden in den Bereichen Metalltechnik (446), Groß- und Einzelhandel (263), kaufmännische Berufe (247) sowie Hotellerie/Gastronomie (237) abgeschlossen.

Regional betrachtet erweist sich Dresden mit einem Wachstum von 18 Prozent derzeit als Vorreiter in der Ausbildung. Ebenfalls deutlich gestiegen sind die Landkreise Meißen (plus neun Prozent) und Bautzen (plus acht Prozent) im Vergleich zum Vorjahr. Der Landkreis Görlitz verzeichnet mit einem Zuwachs von einem Prozent etwa das gleiche Niveau wie im Vorjahr. Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge befindet sich mit einem leichten Rückgang von fünf Prozent im Minus. Die IHK geht davon aus, dass es bis zum Beginn des Ausbildungsjahres im September noch weitere Veränderungen geben könnte. (mit dpa)

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%