Lausitz

Nach mutmaßlichem Streit stürzt Mann von Balkon – Tod

today16. Juni 2023 10

Hintergrund
share close

Dresden – Am Freitagmorgen ist es zu einem tragischen Ereignis in Dresden Zschertnitz gekommen. Offenbar hat ein Mann eine Frau mit einer Waffe bedroht. Als die Polizei kam, habe er wahrscheinlich versucht über den Balkon eines Hochhauses zu fliehen und sei dabei in die Tiefe gestürzt. Der Vorfall endete tödlich.

© SF/Benedict Bartsch

Ein tragischer Vorfall hat heute Morgen die Anwohner eines Wohnkomplexes auf der Michelangelostrasse in Aufruhr versetzt. Um 8:20 Uhr wurde die Polizei informiert, dass ein Mann Möbelstücke von einem Balkon warf und dabei laut schrie. Es wurde berichtet, dass der Mann eine Frau in seiner Gewalt hatte. Als die Polizei vor Ort eintraf, versuchte sie, Zugang zur Wohnung zu erhalten, doch der Mann war bereits dabei, an den Balkonen herunterzuklettern. Bevor die Beamten eingreifen konnten, stürzte der Mann jedoch ab. Trotz sofortiger Reanimationsversuche konnte sein Leben nicht gerettet werden und er verstarb aufgrund der Folgen des Sturzes. Spezialkräfte der Polizei waren ebenfalls vor Ort und unterstützten bei den Rettungsbemühungen. Laut ersten polizeilichen Ermittlungen geht man nicht von einem suizidalen Handeln aus. Stattdessen wird vermutet, dass der Mann versuchte zu fliehen, als er die Polizei bemerkte. Die betroffene Frau steht erheblich unter Schock. Es wird angenommen, dass der Mann sie mit einem Messer bedroht hatte. Die Polizei und das Kriseninterventionsteam sind vor Ort, um die Frau zu unterstützen und weitere Informationen zu sammeln. Die Kripo ermittelt.

© SF/Benedict Bartsch

© SF/Benedict Bartsch

© SF/Benedict Bartsch

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%