Nachrichten

Silberner Brieföffner aus Schau im Dresdner Rathaus gestohlen

today21. Juni 2023 5

Hintergrund
share close

Dresden: Während der Einrichtung einer Ausstellung im Dresdner Rathaus wurde ein historisches Exponat gestohlen, wenngleich es nicht ganz an den Juwelenraub aus dem Grünen Gewölbe heranreicht.

© Sachsen Fernsehen / Bartsch

Das Stadtmuseum gab bekannt, dass der silberne Brieföffner mit zweischneidiger Klinge und einem Griff in Form des Stadtwappens mit dem Aufbaulöwen in einer gesicherten Vitrine lag. Der Verlust wurde bei der Endabnahme der Schau am 1. Juni entdeckt, wie Gisbert Porstmann, Direktor der städtischen Museen, berichtete. Einen Tag zuvor befand sich der Brieföffner noch unter einer mit speziellen Schrauben befestigten Plexiglashaube, die nicht mit herkömmlichem Werkzeug geöffnet werden kann. Um weitere Vorfälle zu verhindern, werden die Haube nun zusätzlich verklebt und eine Videoüberwachung im öffentlich zugänglichen Foyer installiert.

Die Ausstellung wurde offiziell am vergangenen Samstag anlässlich des „Tags des offenen Rathauses“ eröffnet. Porstmann betonte, dass der Brieföffner für das Museum eher ideellen Wert habe. Aus diesem Grund bestehe die Möglichkeit einer „anonymen Rückgabe“ an der Museumskasse oder auch an der Information im Rathausfoyer. Das Stadtmuseum warnte vor dem Verkauf oder Kauf des gestohlenen Objekts und kündigte an, es in die einschlägigen Datenbanken gestohlener Kunstwerke einzutragen. Zudem wurde Strafanzeige wegen besonders schweren Diebstahls erstattet. Die Polizei schätzte den Wert des etwa 22 Zentimeter langen Brieföffners auf rund 600 Euro und sucht nach möglichen Zeugen oder Hinweisen auf verdächtige Aktivitäten. (dpa)

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%