Lausitz

Dresden Monarchs feiern Auswärtssieg gegen die Potsdam Royals

today25. Juni 2023 2

Hintergrund
share close

Dresden – In einem wahren Touchdown-Spektakel sicherten sich die Dresden Monarchs am Samstag einen wichtigen Auswärtssieg gegen die bisher ungeschlagenen Potsdam Royals mit 59:45 (14:8/17:21/14:16/14:0), hieß es in einer Pressemitteilung der Monarchs am Sonntag.

Symbolfotos

© SACHSEN FERNSEHEN

Es war einer dieser Sahnetage, an denen die Sonne strahlt und alles zu klappen scheint. Ein Spiel, in dem alles gelingt und die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Am Samstag erlebte die Offense der Dresden Monarchs genau so einen Tag. Allen voran Quarterback Steven Duncan, der vor gut anderthalbtausend Zuschauern in Potsdam eine beeindruckende Leistung ablieferte. Dank einer aufmerksamen und starken Offensive Line agierte Duncan bemerkenswert sicher und nahezu fehlerfrei. Er führte sein Team immer wieder erfolgreich in die Punkte.

Dresden startete von Beginn an mit vollem Tempo. Nach nicht einmal drei Minuten hatten sie bereits die Führung übernommen: Tommy Wilson fing einen langen Pass von Duncan kurz vor der Endzone der Royals und erzielte den ersten Touchdown des Tages (PAT Dylan Moghadam, 0:7). Potsdam konterte schnell und setzte den Ton für den gesamten Nachmittag: ein Angriffsfestival mit vielen spektakulären Spielzügen und Punkten auf beiden Seiten. Ein Touchdown von Gennadiy Adams und eine Conversion von Quarterback Jaylon Henderson brachten Potsdam mit 8:7 in Führung. Dresden legte nach: Receiver Austin Mitchell erzielte seinen ersten Touchdown des Tages zum 8:14. Und das erste Viertel war noch nicht einmal vorbei! Potsdam hatte kurz vor der ersten Viertelpause die Möglichkeit, erneut in Führung zu gehen, aber ein Foul führte zur Aberkennung eines Touchdowns von Thomas Jenkins.

Das konnte die Royals jedoch nicht stoppen, und kurz darauf erzielte Heiko Bals einen Touchdown zum 15:14. Dresden antwortete prompt und zeigte einen Drive, der das Spiel der Sachsen an diesem Nachmittag widerspiegelte. Eine gut ausbalancierte Offense mit starkem Lauf- und Passspiel bewegte sich kontrolliert über das Feld und kontrollierte Gegner und Uhr. Dresden überwand eigene Fehler, die zeitweise zu erheblichem Raumverlust führten, durch Kampfgeist und Entschlossenheit. Quarterback Duncan legte hier in einer schwierigen Situation beim dritten Versuch und mehr als 15 Yards mit einem kraftvollen Lauf den Grundstein für den späteren Touchdown von Receiver Leon Otto zum 15:21. Es folgten weitere Touchdowns auf beiden Seiten. Potsdam erzielte zunächst einen Touchdown über Simon Fous, später gelang Quarterback Henderson selbst ein Lauf-Touchdown. Tommy Wilson war erneut für Dresden erfolgreich. Mit einem Field Goal von Kicker Dylan Moghadam aus über 30 Yards in der letzten Sekunde der ersten Halbzeit führten die Sachsen mit 29:31.

Die Fans in Potsdam, darunter gut 300 Anhänger aus Sachsen, hatten sichtlich Spaß an diesem Football-Fest, hieß es. Zwei Punkte plus und jede Menge Schwung fürs nächste Heimspiel: Am kommenden Samstag, 1. Juli 2023 (KickOff 15 Uhr), empfängt Dresden im Stadion an der Bärnsdorfer Straße (01097 Dresden) die Saarland Hurricanes aus der GFL Süd. (Presseversand i.A. der Dresden Monarchs e.V)

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%