Nachrichten

Sechster Fall von offener Tuberkulose in Chemnitz

today30. Juni 2023 19

Hintergrund
share close

Chemnitz- In Chemnitz wurde ein weiterer Fall von offener Lungentuberkulose gemeldet.

© SACHSEN FERNSEHEN

Die Stadt Chemnitz teilte am Freitag mit, dass eine Frau aus einer Unterkunft für geflüchtete Menschen im Stadtteil Einsiedel an dieser Krankheit leidet. Aufgrund ihres starken Hustens wurde sie von der Stadt isoliert. Dies ist bereits der sechste Fall von offener Tuberkulose in Chemnitz in diesem Jahr. Das örtliche Gesundheitsamt untersucht nun Personen, die engen Kontakt mit der betroffenen Frau hatten. Zwei dieser Kontaktpersonen wurden zwischenzeitlich in einen anderen Landkreis verlegt, und das zuständige Gesundheitsamt wurde darüber informiert.

Bereits im Januar gab es einen Ausbruch von Tuberkulose in einer Pflegeschule in Chemnitz, bei dem mehr als 20 Infektionen festgestellt wurden. Tuberkulose wird durch Bakterien verursacht und ist eine meldepflichtige Krankheit. Die Erreger werden insbesondere bei offener Tuberkulose durch Husten und Niesen ausgeschieden und über Aerosole in der Luft verbreitet. Experten zufolge ist Tuberkulose jedoch nicht sehr ansteckend. Ob es zu einer Ansteckung kommt, hängt unter anderem davon ab, wie lange und intensiv der Kontakt mit erkrankten Personen war und wie empfänglich eine Person für eine Infektion ist, wie es von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung erklärt wird. (dpa/sn)

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%