Lausitz

Hohe Waldbrandgefahr am Wochenende in Sachsen

today7. Juli 2023 1

Hintergrund
share close

Sachsen – Die Waldbrandgefahr in Sachsen nimmt erheblich zu. Der Staatsbetrieb Sachsenforst warnte am Freitag, dass sie bis Sonntag in weiten Teilen Sachsens auf die höchsten Gefahrenstufen 4 und 5 ansteigen wird, angesichts des heißen und trockenen Wochenendes.

Landkreise können dann das Betreten des Waldes einschränken. Selbst in den Kammlagen des Erzgebirges wird von einer mittleren Waldbrandgefahr der Stufe 3 gesprochen. Forstminister Wolfram Günther (Grüne) appellierte an die Bevölkerung, verantwortungsbewusst zu handeln: Nicht im Wald zu rauchen, keine Feuer zu entfachen und nur auf ausgewiesenen Plätzen zu parken.

Nach Angaben des Staatsbetriebs Sachsenforst werden die meisten Waldbrände von Menschen verursacht. In diesem Jahr wurden bereits 47 Waldbrände gemeldet. Die meisten konnten schnell gelöscht werden, sodass sie sich nicht auf eine größere Fläche ausbreiteten. Ende Juni kam es jedoch zu einem Großbrand von 135 Hektar in der Gohrischheide an der Grenze zu Brandenburg.

Am Wochenende werden Temperaturen von bis zu 35 Grad erwartet, ohne dass neue Niederschläge in Sicht sind. Forstminister Günther betonte: „Die Auswirkungen der Klimakrise auf unsere Wälder sind derzeit für jeden spürbar. Zu den historischen Schäden durch den Borkenkäfer kommen trockene Böden und ausgedörrte Wälder. Die Waldbrandgefahr steigt.“ Selbst kleine Funken könnten große Brände auslösen, ähnlich wie im vergangenen Jahr. Am Freitag herrschte bereits fast landesweit eine mittlere bis hohe Waldbrandgefahr. (mit dpa)

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%