Nachrichten

Dresden – Mann (40) stirbt nach Messerangriff in Straßenbahn – Polizei sichert Spuren

today8. Juli 2023 9

Hintergrund
share close

Dresden – Erschütternde Szenen am Samstagmorgen in Dresden! Kurz vor 10:30 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienst zu einem schweren Vorfall in einer Straßenbahn der Linie 7 gerufen.

© SF / Bartsch

Tatort war die unmittelbare Umgebung der Haltestelle „Malterstraße“. Fotos unseres Reporters zeigen eine große Blutlache im Türbereich der Bahn. Dort hatte nach Informationen von Sachsen Fernsehen eine Messerstecherei stattgefunden.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte ein 32-jähriger Somalier als mutmaßlicher Täter festgenommen werden. Das Opfer, ein 40-jähriger Somalier, wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb er wenig später. 

Die Polizei sperrte den Tatort weiträumig ab. Ein Team der Spurensicherung begann umgehend mit der Arbeit, um die genauen Umstände der blutigen Auseinandersetzung zu klären.

Ein Kriseninterventionsteam wurde ebenfalls zum Einsatzort geschickt, um betroffene Zeugen und Betroffene zu betreuen und psychologisch zu unterstützen. Auch die Fahrerin der Straßenbahn soll nach Infos unseres Reporters betreut worden sein. „Aus ermittlungstaktischen Gründen sind derzeit keine weiteren Angaben insbesondere zum Tathergang oder Motiv möglich.“, berichtet Polizeisprecher Marko Laske.

© SF / Bartsch

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%