Nachrichten

Sachsens Radwegeausbau stockt

today13. Juli 2023 6

Hintergrund
share close

Der Ausbau von Radwegen ist ein zentrales Thema auf politischer Ebene. Allerdings verhindern sowohl finanzielle als auch personelle Probleme den geplanten Ausbau des Radwegenetzes, sodass Sachsen jetzt schon hinter seinem Ziel für 2025 zurückhängt.

© Anja Schneider

Geplant war bis 2025 die bestehenden Radwege an Staats- und Bundesstraßen auf eine Länge von insgesamt 550 km auszubauen.

Allerdings hinkt der Freistaat dem Ziel hinterher. Gründe seien laut Janek Mücksch vom allgemeinen Fahrrad Club der Deutschen Presse Agentur die Finanzierung und der Personalmangel bei den zuständigen Landesämtern, um die Planung zu forcieren.

Darüber hinaus sist auch der Ausbau der elf schnellen Radwege rund um die Großstädte Leipzig, Dresden, Chemnitz und Zwickau noch nicht weiter vorangeschritten.

Insgesamt beziffern Finanzexperten aufgrund von unterschiedlichen Streckenverläufen von Straße und Radwegen das Streckennetz auf rund 672 km. Aktuell wird davon laut Planungs- und Baustand mit 179 km weit weniger als ein Drittel realisierbar sein.

Quelle: dpa

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%