Nachrichten

Bereits über 1.300 Unterschriften für Erhalt des Elbamare

today14. Juli 2023 7

Hintergrund
share close

Dresden- Die Zukunft des Schwimmbads Elbamare in Dresden-Gorbitz steht auf der Kippe. 

Der Mietvertrag zwischen dem Eigentümer und der Landeshauptstadt Dresden läuft im Jahr 2025 aus. Obwohl es Berichten zufolge ein Kaufangebot seitens des Eigentümers gibt, werden laut der städtischen Dresdner Bäder GmbH alle Optionen geprüft. Dies bereitet vielen Menschen in Dresden-West und darüber hinaus Sorgen, da eine dieser Optionen auch die Schließung des Schwimmbads sein könnte. Angesichts dieser Situation haben Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils eine Petition gestartet, die das Ziel verfolgt, das Bad als Schwimmbad zu erhalten. Wasserflächen würden dringend benötigt werden und zu wenige Kinder hätten die Möglichkeit, schwimmen zu lernen. Die Initiative fordert, dass die Stadt Dresden das Schwimmbad erwirbt, hieß es. Mittlerweile haben bereits über 1.300 Bürgerinnen und Bürger die Petition unterzeichnet. Die LINKE unterstützt diese Initiative aktiv. Am Donnerstag sammelten Stadträtin Katharina Hanser und Fraktionsvorsitzender André Schollbach an der Zentralhaltestelle Kesselsdorfer Straße Unterschriften für den Erhalt des Elbamare. Laut Schollbach dürfe das Elbamare angeblichen Zwängen nicht zum Opfer fallen. Es sei ein wichtiger Ort in Dresden-Gorbitz, der nicht zu einer leeren Hülle werden sollte, so Schollbach. Die Petition kann noch bis zum 7. August 2023 mitgezeichnet werden.

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%