Lausitz

Starke Wärmebelastung, Hitze und Protest gegen Pferderennen in Sachsen

today17. Juli 2023 2

Hintergrund
share close

Sachsen – Am Samstag müssen sich die Menschen in Sachsen auf eine starke Wärmebelastung und Hitze mit Höchsttemperaturen bis 36 Grad, im Bergland bis 33 Grad einstellen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) gab dazu eine amtliche Hitzewarnung heraus.

Tierschützerinnen und Tierschützer hatten dazu aufgerufen, am Samstag ab 11.00 Uhr an der Galopprennbahn in Dresden-Seidnitz gegen das geplante Pferderennen zu demonstrieren. Bei den hohen Temperaturen seien die ohnehin nicht artgerechten Rennen nicht zu verantworten, hieß es. An dem Protest ist auch die Tierschutzorganisation Peta beteiligt. Der Dresdener Rennverein hatte am Freitag verkündet, das Rennen trotz einer Beschwerde von Peta stattfinden lassen.

Ab dem Samstagnachmittag wird es von Westen her wolkiger. Am Abend ziehen erste Regenschauer oder Gewitter mit teils stürmischen Böen auf.

In der Nacht zum Sonntag bleibt es stark bewölkt und regnerisch. Mitunter gibt es kräftige Gewitter mit lokal heftigem Starkregen. Laut DWD herrscht die Gefahr von orkanartigen Böen. Die Temperaturen sinken auf 21 bis 16 Grad. Am Sonntag wird es wolkig, lokal böig und zum Teil noch regnerisch. Von Westen lockert es allmählich auf bei Höchstwerten zwischen 27 und 30 Grad, im Bergland bis 26 Grad.

In der Nacht zum Montag bleibt es trocken bei Temperaturen von 16 bis 12 Grad. Am Montag wird es freundlich. Die Höchsttemperaturen liegen laut DWD bei 25 bis 27 Grad. (dpa)

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%