Nachrichten

Raumgreifende Papierkunst in Schloss und Park Pillnitz

today19. Juli 2023 14

Hintergrund
share close

Dresden- Vom Ende Juli an und für drei Monate lang wird zeitgenössische Kunst aus Papier im Dresdner Schloss und Park Pillnitz präsentiert.

Die beeindruckenden Kunstwerke bieten eine völlig neue Perspektive auf das einzigartige Kulturdenkmal und treten in einen faszinierenden Dialog mit den musealen Präsentationen, wie von den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) und der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH als Kuratoren am Mittwoch mitgeteilt wurde. Die Ausstellung mit dem Titel „Artists‘ Conquest“ umfasst drei Positionen, die auf die historische Raumsituation reagieren und nachhaltig sowie ressourcenschonend produziert wurden.

Im Neuen Palais werden Werke gezeigt, die unter der Anleitung des internationalen Kollektivs Futurefarmers mithilfe einer Druckerpresse, die durch Wasserkraft angetrieben wird, entstanden sind. Die Motive sind von der Tier- und Pflanzenwelt des Areals an der Elbe und dem Fluss inspiriert. Im Bergpalais sind Arbeiten von vertriebenen ukrainischen Familien zu sehen, die in einen Dialog mit der Glasarbeit „Das große Tor von Kiew“ von Richard Wilhelms treten. Diese Künstler haben Kleidungsstücke, die für ihre Gemeinschaft eine besondere Bedeutung hatten, in Zellstoff und Papier verwandelt und die geschöpften Bögen kunstvoll verziert.

Der ugandische Künstler Sanas Gateja bringt eine ganz besondere Installation namens „Home of Plenty“ in das Teezimmer des Wasserpalais‘, die den historischen Kronleuchter ersetzt. Sein Werk besteht aus einem Kornspeicher, der die Form traditioneller afrikanischer Häuser hat. Dafür nähte er recycelte Papierperlen auf ugandisches Baumrindenvlies. Zudem hat der Schmuckdesigner festliche Kleidung aus demselben Material arrangiert.

Die Ausstellung verspricht somit eine faszinierende Reise in die Welt der zeitgenössischen Papierkunst und ermöglicht den Besuchern einen einzigartigen Blick auf die Geschichte und das kulturelle Erbe des Schlosses und Parks Pillnitz. (dpa)

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%