Lausitz

Internationales PantomimeTheaterFestival vor dem Aus

today20. Juli 2023 2

Hintergrund
share close
Sachsen- Das renommierte Internationale PantomimeTheaterFestival Dresden, das vom 8. bis 12. November 2023 stattfinden sollte, steht vor dem Aus.
Der Verein Mimenstudio Dresden e.V., der das Festival organisiert, erhielt überraschend eine Ablehnung des Fördermittelantrags durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Entscheidung bedeutet, dass das Festival, das bereits seit 40 Jahren fast ununterbrochen stattgefunden hat, abgesagt werden muss, wenn die beantragten 6.700 Euro nicht durch Spenden gedeckt werden können.
 
Das PantomimeTheaterFestival bringt Künstler aus fünf Ländern zusammen und bietet nicht nur Vorstellungen, sondern auch inspirierende Workshops für Interessierte, insbesondere aus dem Amateurbereich. Es dient als Plattform für den fachlichen Austausch und die Förderung des Genres, wobei internationale Kooperationen zwischen Künstlern entstehen.
 
Zu Ehren des 100. Geburtstags von Marcel Marceau, einer Legende der Pantomime, sollte die diesjährige Ausgabe des Festivals ihm gewidmet sein. Marcel Marceau beeinflusste zahlreiche Künstler und gilt als Vorbild für die Kunst der Pantomime.
 
Um das Festival zu retten, hat der Mimenstudio Dresden e.V. einen Spendenaufruf an die Öffentlichkeit gerichtet. Die Absage der Förderung durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen hat das Festival in eine prekäre Lage gebracht. Der Verein hofft auf großzügige Spenden von Privatpersonen und Firmen, die das Festival unterstützen möchten.
 
Das PantomimeTheaterFestival Dresden genießt international einen hervorragenden Ruf, und die Auswahl der teilnehmenden Künstler ist in der Regel bis März abgeschlossen, um deren Planungen zu ermöglichen. Die plötzliche Absage der Förderung hat die Veranstalter unter erheblichen Zeitdruck gesetzt.
 
Die Finanzierung des Festivals erfolgt normalerweise durch Eintrittsgelder, Fördermittel und Spenden. Die bisherigen Zusagen von anderen Förderern wie dem Kulturamt Dresden, dem Bund Deutscher Amateurtheater, dem Stadtbezirk Pieschen, der Ostsächsischen Sparkasse und der Volker-Homann-Stiftung reichen jedoch nicht aus, um das fehlende Budget zu decken.
 

In dieser schwierigen Situation hofft der Verein Mimenstudio Dresden e.V. auf Solidarität und Unterstützung, um das traditionsreiche Festival vor dem Aus zu bewahren. Spenden von Privatpersonen und Firmen sind willkommen, und Spendenquittungen werden ausgestellt. Eine Crowdfunding-Aktion ist aufgrund der dringenden Zeit nicht möglich, da alle Verbindlichkeiten mit den Künstlern schnell geklärt werden müssen.

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%