Lausitz

Pärchen in Görlitz von Männern überfallen

today22. Juli 2023 5

Hintergrund
share close

© xcitepress

Sachsen- Ein Pärchen in Görlitz wurde von mehreren Männern in ihrer Wohnung überfallen und später haben sie Polizisten mit „Sieg Heil“ Rufen angegriffen. Die Männer haben zuerst den 34-jährigen Mann und die 27-jährige Frau in der Wohnung zusammengeschlagen und sind dann geflohen, wie die Polizei am Samstag berichtete. Als die alarmierten Beamten am Freitagabend den Fall in der Wohnung aufnahmen, kehrte die Gruppe zurück und griff die Polizisten an. Ein Polizeisprecher sagte, dass aus der Gruppe „Sieg Heil“ gerufen wurde und der Hitlergruß gezeigt wurde. Einer der Männer bedrohte die Beamten mit einem Messer.

Selbst als die Bundespolizei zur Verstärkung eintraf, griff die Gruppe weiterhin die Beamten an. Mehrere Polizisten wurden leicht verletzt. Insgesamt wurden die Identitäten von vier Männern im Alter von 13, 16, 18 und 35 Jahren und einer 39-jährigen Frau festgestellt. Ein weiterer Verdächtiger konnte entkommen.

Gegen den 35-jährigen Mann, der nach ersten Erkenntnissen als Rädelsführer gilt, wurde Haftbefehl erlassen. Es wird wegen schweren Raubes in Kombination mit räuberischer Erpressung, tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. Die Polizei hat vorerst keine weiteren Informationen zu den Hintergründen des Angriffs bekannt gegeben.

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%