Nachrichten

Eltern sind zufrieden mit dem Kinderbetreuungsangebot in Dresden

today24. Juli 2023 16

Hintergrund
share close

Erstmals wurde die Befragung online durchgeführt. Sie lief vom 1. Oktober bis zum 8. November 2022. Von den rund 8.000 angeschriebenen Haushalten haben 2.634 Eltern teilgenommen, was einem Drittel (33 Prozent) entspricht. Diese Rücklaufquote ist im Vergleich zur letzten Elternbefragung 2018, an der sich ausschließlich per Post über die Hälfte der Angefragten (52 Prozent) beteiligte, zwar geringer. Aber sie liefert dennoch ein klares Bild über die aktuelle Beurteilung, die Erwartungen und Wünsche der Elternschaft zu den Angeboten der Kindertagesbetreuung in der Stadt.

Welche Ergebnisse lieferte die Elternbefragung?  
Grundsätzlich wird eine hohe Zufriedenheit der Eltern mit den Angeboten der Kindertagesbetreuung in Dresden deutlich. Die Mehrheit der Eltern entscheidet sich relativ früh für eine bestimmte Betreuungsform. Hauptgrund für den Betreuungsbeginn sind finanzielle Notwendigkeiten und der damit verbundene Wiedereinstieg in die Erwerbstätigkeit. Aber auch der Entwicklungsstand des Kindes spielt bei der Entscheidung über den Betreuungsbeginn eine Rolle.
Die Antworten der Eltern zeigen, dass Empfehlungen aus dem persönlichen Umfeld und der persönliche Kontakt zur möglichen späteren Betreuungseinrichtung für die Eltern eine sehr hohe Bedeutung bei der Auswahl haben. Die Kriterien, nach denen Eltern ihre Wunscheinrichtung bzw. Kindertagespflegestelle priorisieren, sind im Vergleich zu den vorangegangenen Elternbefragungen relativ stabil geblieben. Eine gute Strukturqualität, wie z. B. die Erreichbarkeit, die Wohnortnähe und die Öffnungszeiten des Betreuungsangebots, ist den Eltern dabei sehr wichtig.
Besonders erfreulich ist, dass über 70 Prozent der Eltern einen Platz in der jeweiligen Wunscheinrichtung erhalten haben. Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund der hohen Nachfrage nach Betreuungsplätzen in den letzten Jahren ein sehr positives Ergebnis.
Zur pädagogischen Qualität bescheinigen die Eltern in ihren Antworten eine hohe Übereinstimmung zwischen ihren Erwartungen und Wünschen und dem wahrgenommenen Alltag in der jeweiligen Kindertageseinrichtung. Für die Eltern ist es in hohem Maße wichtig, dass ihre Kinder das Betreuungsangebot als „Wohlfühlort“ erleben, an dem sie soziale Einbindung, Einfühlungsvermögen und eine gute Entwicklungsbegleitung erfahren. Eltern stellen aber auch fest, dass die personelle Ausstattung und die damit verbundenen zeitlichen Ressourcen als wesentlicher Teil einer guten Betreuungsqualität zu Diskrepanzen zwischen dem Wünschenswerten und dem personell Leistbaren führen.
Eine sehr zentrale Bedeutung messen die Eltern den jeweiligen Bezugspersonen ihrer Kinder bei. Sie sind für Eltern die wichtigsten Ansprech- und Vertrauenspersonen für Informationsaustausch, Fragen und Anliegen. Hinsichtlich der Mitwirkungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten der Eltern in der Kindertagesbetreuung favorisieren deutlich mehr als die Hälfte der befragten Eltern gemeinsam gestaltete Elternabende. Gemeinsame Aktivitäten wie Wandertage oder Elterncafés werden von knapp der Hälfte der Eltern als wichtig erachtet und in der Kindertageseinrichtung auch entsprechend angeboten.

Was passiert mit den Befragungsergebnissen?  
Zusammenfassend spiegeln die Ergebnisse der 7. Dresdner Elternbefragung eine gute Balance zwischen den Ansprüchen von Eltern an die Kindertagesbetreuung und dem, was sie in der pädagogischen Praxis erleben, wider. Größere neue Bedarfe ergeben sich daraus nicht. Mögliche Ansätze zur weiteren Qualitätsentwicklung werden geprüft und berücksichtigt.  
Seit 1998 befragt die Landeshauptstadt Dresden die Elternschaft möglichst im Abstand von vier Jahren zu ihrer Zufriedenheit, ihren Prioritäten und Wünschen bezüglich des Kindertagesbetreuungsangebotes. Ziel dabei ist es, Verbesserungsbedarf abzuleiten. Die Ergebnisse fließen auch in Fachplanungen ein. Ein guter Rücklauf ist daher wichtig.
Die Fragebögen werden in Zusammenarbeit zwischen der Kommunalen Statistikstelle, dem Amt für Kindertagesbetreuung, dem Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen, dem Kita-Rat, sowie Vertreterinnen und Vertretern der Beratungsstellen für Kindertagespflege und den Trägern der freien Jugendhilfe entwickelt. Zuletzt fanden Elternbefragungen 2022, 2018 und 2012 statt. Die Ergebnisse dazu sind online publiziert.

Weitere Informationen:
www.dresden.de/kita-elternbefragung  

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%