Nachrichten

Neuer Leiter bringt frischen Wind für die Deutsche Nationalbibliothek in Leipzig

today27. Juli 2023 10

Hintergrund
share close

Leipzig- Johannes Neuer wird bald der neue Direktor am Leipziger Standort der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) sein.

Der Experte für Medien- und Kommunikationswissenschaften tritt seine Position am 1. August an und folgt damit auf Michael Fernau. Fernau war in den letzten 15 Jahren der ständige Vertreter des Generaldirektors der DNB.
Vor seiner neuen Rolle war Neuer als Bibliothekarischer Direktor beim Bibliotheksdienstleister EKZ in Reutlingen tätig. Er bringt jedoch nicht nur Erfahrungen aus Baden-Württemberg mit, sondern auch aus New York. Diese Erfahrungen sollen dazu beitragen, dass die DNB sich mit der Zeit und dem technologischen Fortschritt weiterentwickelt.

Die Deutsche Nationalbibliothek hat neben Leipzig noch einen weiteren Standort in Frankfurt am Main. An beiden Orten werden alle schriftlichen und tonbasierten Werke gesammelt und dokumentiert, die seit 1913 in Deutschland veröffentlicht wurden oder weltweit über Deutschland oder in deutscher Sprache publiziert wurden. Laut eigenen Angaben hatte die Bibliothek 2022 mehr als 46 Millionen Werke im Bestand – und täglich kommen Tausende hinzu.

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%