Lausitz

Wegen Tod einer 17-Jährigen in Plauen – Polizei warnt vor Drogengebrauch

today28. Juli 2023 5

Hintergrund
share close

Sachsen – Die Polizei hat eine dringliche Warnung vor dem Gebrauch von Drogen herausgegeben.

© SF/Benedict Bartsch

Am vergangenen Samstag verstarb eine 17-jährige Plauenerin, nachdem sie bei einem Bekannten übernachtet hatte und über Unwohlsein klagte, wie die Polizeidirektion Zwickau am Freitag mitteilte. Ihr Zustand verschlechterte sich in der Nacht dramatisch, woraufhin sie ins Krankenhaus gebracht wurde und dort noch in derselben Nacht verstarb, hieß es.

Obwohl es derzeit keine Hinweise auf Fremdeinwirkung oder Gewalteinwirkung gebe, bestehe der Verdacht, dass die Jugendliche zuvor Betäubungsmittel, möglicherweise Ecstasy-Tabletten, konsumiert hat. Eine toxikologische Untersuchung sei eingeleitet worden, deren Ergebnis stehe noch aus.

Die Polizei betont ausdrücklich die Gefahr des Drogenkonsums, insbesondere von chemischen Drogen wie Ecstasy. Diese Substanzen sei äußerst gefährlich und unberechenbar, da ihre Zusammensetzung und Wirkstoffe oft unklar sind. Die Einnahme solcher bunter Pillen könne zu einer Erhöhung der Körpertemperatur führen und Durst- sowie Hungergefühle unterdrücken. Dies kann zu schwerwiegenden Konsequenzen wie Kreislaufversagen führen und ist mit fatalen Risiken verbunden, so die Polizei.

Geschrieben von:

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%