play_arrow

Lausitz-Report

28 Mio Euro für Industriepark Schwarze Pumpe

micJuliane Wirthweintoday9. Juni 2024 11

Hintergrund
share close
  • cover play_arrow

    28 Mio Euro für Industriepark Schwarze Pumpe Juliane Wirthwein


Der sächsische Teil des Industrieparks Schwarze Pumpe in Spreetal erhält eine Strukturförderung von 28 Millionen Euro zur Weiterentwicklung des Standorts.

Diese Fördermittel, bereitgestellt aus dem Investitionsgesetz Kohleregionen, sollen den Industriepark für neue Ansiedlungen fit machen. Geplant sind der Kauf zusätzlicher Grundstücksflächen und die Verbesserung der Infrastruktur, einschließlich der Erschließung von Verkehrswegen und der Revitalisierung bestehender Flächen.

Diese Maßnahmen zielen darauf ab, den Wirtschaftsstandort zu stärken und neue Arbeitsplätze in der Region zu schaffen. Roland Peine, der technische Geschäftsführer des Industrieparks, betont das Engagement für nachhaltige Industrie und die Notwendigkeit weiterer Investitionen, um den Standort im internationalen Wettbewerb zu positionieren. Diese Entwicklung unterstützt den strukturellen Wandel und die wirtschaftliche Zukunft der Lausitz.

Foto: ASG Spremberg


Lausitz-Report

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%