play_arrow

Lausitz-Report

ÖPNV-Streik beendet / Einigung erzielt

micJuliane Wirthweintoday30. April 2024 188

Hintergrund
share close
  • cover play_arrow

    ÖPNV-Streik beendet / Einigung erzielt Juliane Wirthwein


Die Streiks im ÖPNV in Sachsen sind vorerst beendet. Die Beschäftigten kehren so schnell wie möglich in die Betriebe zurück. Der Verkehr soll sich im Laufe des Tages normalisieren.

Der Grund: In der 6. Verhandlungsrunde haben der Arbeitgeberverband Nahverkehr und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di in den frühen Morgenstunden ein vorläufiges Verhandlungsergebnis zu den Einkommen der Beschäftigten in den betroffenen Verkehrsunternehmen erzielt.

Die AVN-Beschäftigten bekommen im Juni eine Inflationsausgleichszahlung von 2.000 Euro. Azubis bekommen 1000 Euro als Inflationsausgleich. Im Oktober folgt dann eine Einmalzahlung von 250 Euro. Zusätzlich sollen die Einkommen bis zum September 2025 in mehreren Schritten um bis zu 16,3 Prozent steigen. Dies stellt eine Verbesserung im Vergleich zum bisherigen Verhandlungsstand dar, sowohl in Bezug auf das Gesamtvolumen als auch hinsichtlich des zeitlichen Rahmens.

Über das Verhandlungsergebnis wollen die ver.di-Mitglieder erneut abstimmen.

Der Streik im ÖPNV hat vor allem Ostsachsen getroffen. Seit Samstag waren Gewerkschafts-Mitarbeiter der Verkehrsunternehmen in Hoyerswerda, Görlitz, Niesky und Zittau in den Ausstand getreten.


Lausitz-Report

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%