play_arrow

Lausitz-Report

Polizei verfolgt Audi durch Weißwasser

micThomas Schulztoday27. März 2024 87

Hintergrund
share close
  • cover play_arrow

    Polizei verfolgt Audi durch Weißwasser Thomas Schulz


Am Dienstagmorgen ist auf der B 156 bei Weißwasser ein Audi Q5 mit falschen Kennzeichen festgestellt worden. Als der Fahrer Anhaltesignale ignorierte, kam es zu einer Verfolgungsjagd. Dabei gefährdete der Audi-Fahrer andere Verkehrsteilnehmer und rammte auch ein Einsatzfahrzeug der Polizei.

Mit Unterstützung von uniformierten Streifen des Reviers Weißwasser konnte an der Süßmuthlinie schließlich eine Sperre aufgebaut werden, bei der das Fahrzeug einen so genannten Stop-Stick überfuhr und sich so seine Reifen beschädigte. In der Heinrich-Heine-Straße touchierte der Audi eine Laterne, fuhr aber noch weiter bis in den Forstweg, wo es schließlich in Höhe Friedhof gestoppt werden konnte.

Der Fahrer, ein 24-jähriger Pole, konnte festgenommen werden. Durch den Unfall trug er leichte Verletzungen davon. Nach ersten Erkenntnissen wurde das Fahrzeug aus dem Jahr 2017 in der Nacht zuvor in Baden-Württemberg entwendet. Der Eigentümer hatte den Diebstahl noch gar nicht bemerkt.

Wir haben mit Uwe Horbaschk, dem Leiter des Polizeireviers Weißwasser, über den Fall gesprochen.

Foto: Andreas Lischka/Pixabay


Lausitz-Report

Rate it

Hinweis

Gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

0%